tecteam GmbH
Antonio-Segni-Straße 4
44263 Dortmund

Dienstleistung, Beratung:
Tel.: 0231 9206 0
doku@tecteam.de

Bildungsinstitut:
Tel.: 0231 557142 0
bildung@tecteam.de

3D-CAD – mit wenig Aufwand zur visuellen Darstellung

Die Arbeit mit CAD-Daten hat sich in den letzten 20 Jahren deutlich verändert. Immer wieder höre ich in Unternehmen den Satz „Früher war alles besser!“, wenn es um das Thema CAD-Daten geht.

Aber ist das wirklich so? War früher wirklich alles besser? Also ich kenne das so:

  • Bis heute hat die Entwicklung und Konstruktion strikte Grenzen um ihre CAD Daten errichtet und man muss schon lange Bitten und Betteln um diese mal für andere Arbeiten nutzen zu dürfen.
  • Viele Unternehmen kennen gar keine Redakteure und der Konstrukteur und Zeichner muss die Kundenunterlagen mit sehr viel Mühe selbst erzeugen und kommt nur selten wirklich zum Konstruieren.

Die Möglichkeiten heute

CAD steht für Computer-Aided Design. CAD-Daten können grundsätzlich 2D-Zeichnungen und 3D-Modelle von Maschinen oder beliebigen anderen Produkten enthalten. Während lange nur 2D-Ansichten von Produkten möglich waren, gibt es heute in über 70 % der Fälle dreidimensionale CAD-Modelle. Die 3D-CAD-Daten haben viele Vorteile:

  • Sie ermöglichen eine bessere räumliche Vorstellung des Produkts. Das ist vor allem für Redakteure hilfreich, die heute kein 2D-Linien-Wirrwarr mehr entziffern müssen.
  • Es gibt Software zur Weiterverarbeitung von 3D-CAD-Daten, bei der Konstrukteure keine Angst haben müssen, dass ihre Daten verändert werden könnten.
  • Es ist mit wenig Aufwand möglich, visuelle Darstellungen für die Technische Dokumentation oder für Marketingzwecke zu erzeugen.
  • Ersatzteilkataloge können rein visuell und mit Hilfe von Webshops intelligent ausgestattet werden.

Diese Möglichkeiten stoßen noch nicht in allen Unternehmen auf Gegenliebe. Dabei können 3D-CAD-Daten in Kombination mit einem Autorensystem wie z. B. dem Composer das Leben wirklich einfacher machen. Nutzt man die 3D-Modelle als Grundlage für visuelle Darstellungen, entsteht eine dichte Prozesskette von der Idee bis zur Dokumentation und darüber hinaus. Und das Beste: Wenn sich die Konstruktion verändert, können die Ergebnisse mit minimalem Aufwand aktualisiert werden. Die Arbeit muss nicht mehr neu gemacht werden! Das vereinfacht die Korrekturprozesse – und spart Zeit und Geld.

Illustrationen und Animationen mit wenig Aufwand erstellen

Einfach genial, wie schnell und einfach Illustrationen mit einem solchen Werkzeug entstehen können. Vor allem, ohne dabei durch Fehlinterpretation zu Missverständnissen zu führen und ohne Übersetzungskosten befürchten zu müssen. Auch Animationen lassen sich leicht erstellen, die dann für Montage und Service genutzt werden können. Ein Beispiel haben wir auf dem tecteam Kundentag live gezeigt:

 
  • Vorbereitungszeit ca. 3 Stunden für die Ergänzung von Geometrien (Wand etc.), Texturen, Färben von Geometrien, etc.
  • Erstellungszeit Animation ca. 1,5 Stunden

Wer mehr wissen oder selbst mal etwas testen möchte, darf sich gern melden. Wir helfen weiter!

Von: |2017-11-09T11:16:38+02:0018.10.2017|Kategorie/n: Allgemein|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Ein Beitrag von:

tecteam Gastautor
Wechselnde Autoren schreiben in unregelmäßigen Abständen Gastbeiträge.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*