tecteam GmbH
Antonio-Segni-Straße 4
44263 Dortmund

Dienstleistung, Beratung:
Tel.: 0231 9206 0
doku@tecteam.de

Bildungsinstitut:
Tel.: 0231 557142 0
bildung@tecteam.de

7 Fragen an Sabine Marre

Sabine Marre

Sabine Marre

Wie und wann bist du zu tecteam gekommen?

Nach meinem Magisterabschluss in Englisch, Informatik und Philosophie habe ich mich zunächst einmal im Referendariat als Lehrerin versucht. Grundsätzlich hat mir diese Arbeit schon Spaß gemacht, aber mir hat dabei immer gefehlt, dass am Ende des Tages ein Produkt entstanden ist. Als ich die Möglichkeit gefunden habe, bei tecteam eine Weiterbildung zur Technischen Redakteurin zu machen, habe ich diese sofort wahrgenommen und mich anschließend auch direkt hier beworben. Jetzt kann ich meine didaktischen Kenntnisse hier bei tecteam sowohl als Technische Redakteurin als auch als Dozentin für XML im tecteam Bildungsinstitut anwenden und sehe an den erstellten Informationsprodukten auch ein Ergebnis meiner Arbeit.

Wie sieht ein typischer tecteam-Tag bei dir aus?

Einen wirklich typischen Tag bei tecteam gibt es nicht. Manchmal bin ich den ganzen Tag beim Kunden und es gab auch schon eine Zeit, in der ich ein halbes Jahr lang jede Woche drei Tage beim Kunden vor Ort gearbeitet habe (mit Hotelübernachtungen). Wenn ich aber einfach nur im Büro arbeite, nutze ich gerne unsere Gleitzeit aus und fange erst spät an (so um 10 oder es wurde auch schon mal 11 Uhr … ;-)). Bevor ich dann abends doch einmal meine Zelte abbreche, kontrolliere ich meist noch einmal, ob es Abgaben für den Telekurs XML gibt und gebe den Kursteilnehmern Rückmeldungen zu ihren Lösungen.

Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit?

Ich bin nach meiner Weiterbildung bewusst zu einem Dienstleister gegangen, da ich an abwechslungsreichen Projekten und Produkten arbeiten wollte. Besonderen Spaß machen mir die Konzeption von Anleitungen und die Einführung von Redaktionssystemen, da es in diesen Phasen so viel zu gestalten gibt. Außerdem suche ich gerne Lösungen für die logischen und technischen Probleme, die es bei jeder Systemeinführung gibt. Durch mein Informatikstudium kann ich dabei häufig die Brücke zwischen den Redakteuren und der IT-Abteilung im Unternehmen oder den Systemanbietern schlagen.

Was machst du nach Feierabend?

Ich bin eher der ruhige Typ. Sport ist nicht so mein Ding. Ich koche gerne, komme aber nach Feierabend nur selten dazu. Das findet eher am Wochenende statt. Ansonsten lese ich gerne und gucke Serien und Filme. Ich sehe/lese vor allem Science Fiction und Fantasy, da mich die philosophischen Fragestellungen darin interessieren.

Was ist deine meistgenutzte App oder Internetseite? / Auf welche Software kannst du als TR nicht verzichten?

Software spielt für mich natürlich eine wichtige Rolle, da mich ja vor allem die Arbeit mit Redaktionssystemen interessiert. Die Arbeit eines technischen Redakteurs verändert sich mit CMS von Grund auf und diese intensive Arbeitsweise an den Inhalten liegt mir mehr, als die Layout-orientierte Arbeit in den meisten anderen Programmen wie Indesign oder FrameMaker.

Was darf man in Dortmund nicht verpassen?

Die Currywurst in der Innenstadt an dem Wagen vor dem Saturn und natürlich die vielen Industriedenkmäler, die einen in eine gar nicht so ferne Vergangenheit blicken lassen.

Die Sonne scheint, die Liegen auf der tecteam-Dachterrasse stehen bereit und ich …

… sitze unten im Büro am Rechner und arbeite bis die Sonne untergegangen ist. (Deshalb sagen mir meine Kollegen auch regelmäßig, dass ich nach meinem Urlaub in Schottland eine gesunde Gesichtsfarbe habe ;-).)

Ein Beitrag von:

Verena Gorzolnik
Bildungsreferentin im Bereich Social Media und Öffentlichkeitsarbeit

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*