Auf dem Markt der Redaktionssysteme (CCMS) agiert eine beachtliche Anzahl von Anbietern und der Leistungsumfang der Systeme nimmt stetig weiter zu. Wer will da noch den Überblick behalten (tecteam zum Beispiel)?

Die weite Landschaft der Redaktionssysteme

Vielleicht geht es Ihnen auch so: Auf den einschlägigen Tagungen und Messen wird einem fast schwindlig angesichts der spannenden Darbietungen an den Ständen der Anbieter. Wer bislang mit Redaktionssystemen wenig Berührung hatte ist sicherlich erstaunt, welch eine Welt sich dort über die Jahre aufgebaut hat, während man selbst mit einfacheren Mittel seine täglichen Dokumentationsaufgaben bewältigt hat und es weiterhin tut.

Kein „Lost in Space“

Es ist nicht einfach, in Bezug auf die sich ständig erweiternde Funktionsvielfalt der Redaktionssysteme auf dem Laufenden zu bleiben. Dazu ist viel Recherchearbeit erforderlich, aber auch Erfahrung in der Nutzung der verschiedenen Systeme, z. B. aus Kunden- und Pilotprojekten.

Bereits vor einigen Jahren haben wir begonnen, zu verschiedenen Anbietern intensivere Kontakte zu knüpfen und ein partnerschaftliches Verhältnis zu ihnen aufzubauen. Dazu zählen insbesondere die „Smart Five“, wie wir sie nennen, die Firmen Docufy GmbH (Cosima), Expert Communication Systems GmbH (SMC), Fischer Information Technology AG (TIM), pgx software solutions GmbH (bloXedia) und SCHEMA GmbH (SCHEMA ST4).

Wir nutzen regelmäßig die Informations- und Kontaktmöglichkeiten, die diese Anbieter ihren Kunden und Partnern bieten, z. B. den Besuch von Konferenzen und Anwendertreffen oder die Teilnahme an Workshops und Trainings zur Auffrischung oder Erweiterung unseres Wissens.

Auch der Systemtag, den wir zweimal jährlich bei tecteam veranstalten, ist immer eine gute Gelegenheit zur Information aus erster Hand und für Gespräche mit dem Anbieter in entspannter Atmosphäre.

Wissen schafft Angebot

Zwar investieren wir einiges, um fortlaufend über neue Entwicklungen der „Smart Five“ am Ball zu bleiben, aber wir profitieren auch davon. Denn inzwischen können wir unseren Kunden (und denen, die es werden wollen) ein beachtliches Portfolio von Dienstleistungen anbieten. Das beginnt bei einem „Getting Started“ mit dem jeweiligen System und reicht bis hin zur Analyse und Optimierung der Contentqualität.

Unabhängig bleiben

Es bleibt nicht aus, dass man sich durch gemeinsame Projekte oder den regelmäßigen Austausch gegenseitig kennen- und schätzen lernt. Das schafft ein vertrauensvolles Verhältnis. Wir wissen auch um die Vorteile und Vorzüge der einzelnen Systeme und kennen die Menschen dahinter.

Jedoch lautet unsere Maxime: Unabhängig bleiben. In unserer Beratung waren wir von Anfang an neutral und möchten es bleiben. Wir sind für keinen Anbieter vertrieblich aktiv, sind in keiner Weise vertraglich gebunden und sprechen unseren Kunden gegenüber keine konkreten System-Empfehlungen aus.

Denn es ist uns wichtig, in Auswahlprozessen auch solche Redaktionssysteme vorschlagen zu können, mit deren Anbietern bislang kein gegenseitiges Partnerschaftsabkommen besteht, die uns hinsichtlich der Projektanforderungen aber als geeignete Kandidaten erscheinen.

Fazit

Auf Basis dieser Erkenntnisse verschaffen wir unseren Kunden das richtige Redaktionssystem und den CCMS-Anbietern zufriedene Anwender. Jeder bekommt am Ende das, was er will.

Teamleiterin Beratung